Reise und Flughafen Lifehacks: Geld, Zeit und Nerven sparen

Willst du bei deinen Flugreisen ordentlich Geld sparen und gleichzeitig entspannter unterwegs sein? Kein Problem! Hier sind einige geniale Life-Hacks, die dir dabei helfen, das Beste aus deinem Flughafenaufenthalt herauszuholen:


1. Check-in am linken Schalter

Wenn du am Flughafen ankommst und dich am Schalter anstellst - wählst du dann die linke oder die rechte Schlange? Die Auswahl spielt eine entscheidende Rolle.

Bei der Auswahl der richtigen Warteschlange am Check-in-Schalter hat Promi-Lifestyle-Coach Sloan Sheridan-Williams einen besonderen Tipp, den sie laut dem Online-Reiseportal booking.com preisgibt: Stelle dich immer bei der linken Warteschlange an. Warum? Die meisten Menschen sind Rechtshänder und treffen daher unbewusst die Entscheidung, sich für ihre dominante Seite zu entscheiden, wenn ihnen die Wahl zwischen links und rechts bleibt. Die linke Schlange hingegen wird seltener gewählt - und dürfte deshalb schneller frei sein oder zumindest nicht ganz so voll sein. So steht einem gelungenen Start in den Urlaub eigentlich nichts mehr im Weg.

Um zusätzliche Zeit zu sparen, verstau bei der Sicherheitskontrolle kleine Gegenstände wie Portemonnaie, Schlüssel und Mobiltelefon in deiner Jackentasche statt in den Hosentaschen. So musst du nur deine Jacke ausziehen und auf das Förderband legen, anstatt die Gegenstände aus den Hosentaschen zu fummeln. Das minimiert auch das Risiko, persönliche Wertgegenstände zu verlieren.

2. Online-Flugbuchung über den Inkognito-Modus

Die Vorfreude auf das Reisen ist schön und gut, aber nicht, wenn du den Kontostand nach der Buchung siehst. Zum Glück gibt es einen einfachen Trick, um günstigere Flugtickets zu finden. Schalte deinen Browser in den Inkognito-Modus, z. B. mit der Tastenkombination Strg (⌘ auf Mac) + Shift ⇧ + N für Google Chrome. Dadurch verhinderst du, dass die Fluggesellschaften auf deine Suchhistorie in Form von Trackern und Cookies zugreifen können. Denn wenn sie bemerken, dass du einen bestimmten Flug suchst, könnten sie die Preise erhöhen. Alternativ kannst du auch regelmäßig den Cache oder die gesamten Browserdaten löschen, um ähnliche Effekte zu erzielen.

Übrigens macht es auch einen Unterschied, ob du ein Apple-Produkt benutzt. Es ist bekannt, dass Apple-User bei Reiseportalen und anderen Onlinehändlern oft mehr zahlen müssen. Dieses Phänomen nennt sich "Dynamic Pricing" oder dynamische Preisgestaltung. Dabei werten einige Portale verschiedene Daten aus und ändern dementsprechend den Preis, der dir am Ende angezeigt wird. Die Preisschwankungen wurden bereits im Jahr 2014 von der SWR-Sendung Marktcheck sowie der Verbraucherzentrale NRW untersucht.

3. Kostenlose Ladekabel am Flughafen finden

Dein Akku ist leer, und du hast dein Ladekabel vergessen? Keine Sorge! Schau im Fundbüro des Flughafens nach. Dort findet sich oft eine Auswahl an vergessenen Gegenständen, die nach 90 Tagen kostenlos mitgenommen werden dürfen. Ladekabel gehören zu den häufigsten Fundstücken. Solltest du keine Steckdose finden, versuche es mit einem Fernseher. Trenne das Ladekabel vom Netzteil und stecke es in den USB-Port des Fernsehers – so kannst du dein Handy aufladen, solange der Fernseher eingeschaltet ist.

4. Bis zu 600 € bei Flugverspätungen oder -ausfall

Dank der EG 261 Richtlinie haben Fluggäste ein Anrecht auf eine Ausgleichszahlung von bis zu 600 € bei Verspätungen und Flugausfällen. Doch leider erschweren die Fluggesellschaften die Auszahlungsprozesse oftmals durch komplizierte Formulare und lange Warteschleifen. In einigen Fällen verweigern Airlines sogar eine Auszahlung der Entschädigung, obwohl die Fluggäste ein Anrecht haben. Planeclaim steht dafür ein, dass Airlines ihren Fluggästen eine angenehme Reise bieten. Leider kommt es oft zu Verspätungen und Flugausfällen, die vermieden werden könnten. Wir helfen dir, deine Entschädigung von bis zu 600 € (abzüglich Provision) zu erhalten.

Bei uns erhältst du dein Geld bereits nach wenigen Tagen. Anders als die meisten Flugrückerstattungsportale zahlen wir dir deine Entschädigung, nämlich noch bevor wir den Anspruch bei den Airlines einfordern und du somit nicht monatelang warten musst.

5. Jetlag effektiv bekämpfen

Ein Jetlag kann die Reisefreude trüben, aber mit ein paar einfachen Maßnahmen lässt er sich minimieren. Versuche bereits etwa 3 Tage vor deinem Flug deine Schlafens- und Aufstehzeiten an die des Zielorts anzupassen. Stelle auch während des Fluges deine Uhr auf die Zeit am Reiseziel um, um dich geistig auf die neue Zeitzone einzustellen. Idealerweise solltest du einen Flug buchen, der gegen 16 Uhr am Zielort ankommt. So hast du genügend Zeit, um zum Hotel zu gelangen, etwas zu essen und dich zeitnah an den neuen Schlaf-Wach-Rhythmus zu gewöhnen.